Skip to main content

Die schöne Insel an der Ostsee - Insel Rügen

Insel Rügen – Echte Ostsee- und Urlaubsgefühle

Selliner Seebrücke und die Ostsee auf der Insel Rügen - Jetzt Urlaub machen in Sellin

Die Inseln Rügen und Hiddensee haben beim Sommerfest in Berlin Segel gesetzt

„Ein Jahr Urlaub reicht nicht, um zu erkunden und zu erleben, was auf den Inseln Rügen und Hiddensee angeboten wird“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Stippvisite am Donnerstag in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern. Die Hausherrin und Staatssekretärin Dr. Pirko Kristin Zinnow konnte an diesem Abend über 350 geladene Gäste begrüßen, unter ihnen Minister des Bundes und Landes, Abgeordnete des Bundestages sowie zahlreiche Vertreter Wirtschaft und Tourismus. Sie waren der Einladung gefolgt und wurden auf einem orangefarbenen Teppich mit Sekt und „Rügener Urlaubsplätzchen“ empfangen. Ausrichter des traditionellen Sommerfestes zum Saisonauftakt waren diesmal die Tourismuszentrale Rügen (TZR) und der Tourismusverband Rügen.

„Rügen. Wir sind Insel“ ist selbstbewusstes Statement

Bundeskanzlerin Merkel sprach von ermutigenden Entwicklungszahlen für den Tourismus und habe nach ihrem jüngsten Besuch im Nordosten Deutschlands auch einen neuen Fan für die Region gewinnen können – den französischen Staatspräsidenten Hollande. Im Ausland sei noch viel Potenzial für das gesamte Reiseland Mecklenburg-Vorpommern. „Ich habe einen der spannendsten und schönsten Wahlkreise, die Deutschland zu bieten hat.“ Und sie versprach, weiter für diese Region und das Land Mecklenburg-Vorpommern zu werben. „Rügen ist die größte Insel Deutschlands und hat sehr stark an der Marke gearbeitet. „Wir sind Insel“ ist selbstbewusstes Statement und gleichwohl eine gute Botschaft für Besucher und Gäste. Dies gilt es in der Zukunft weiter zu stärken.“, so die Bundeskanzlerin weiter.

Zeit für Gespräche

Die Bundeskanzlerin nahm sich auch die Zeit, die Expofläche mit 14 Ausstellern zu besuchen. Besonders der Ironman 70.3 Rügen, das EU-Netzwerkprojekt „Marriage“ und der geplante Weltrekordversuch „Baltic Outrigger Challenge“ standen dabei im Fokus. Im September wollen drei Mannschaften mit Auslegerbooten 100 Kilometer von Bornholm über die Ostsee bis zum Ostseebad Sellin auf Rügen paddeln. Antworten gab der mehrfache Olympiasieger Andreas Dittmer. Anna-Theresa Hick von den Störtebeker-Festspielen brachte nicht nur den Falkner Volker Walther, sondern auch Laran, den Adler des Seeräubers, mit nach Berlin. Der hatte seine Reise in einem klimatisierten Wagen unbeschadet überstanden und begrüßte die Bundeskanzlerin mit offenen Schwingen.

Abendprogramm mit tollen Momenten

Ein buntes Programm wurde beim Sommerfest geboten: Die TonABNEHMER aus Berlin stellten dem Publikum die neuen Lieder ihrer geplanten CD „Kraut & Rügen“ vor, unter anderem „Hallo Rügen“ und den Song „BINZessin“. Zuvor hatte Franziska Ploetz, die Direktorin des Gerhart-Hauptmann-Hauses Hiddensee, ein paar Episoden über den großen Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger erzählt, über seine Beziehung zu Rügens Schwesterinsel und seinen Weinkeller, an dessen Flaschenbestand sehr gut Saisonbeginn und -ende abgelesen werden konnte. Die Ostsee-Festspiele hatten die Abrafaxe in Überlebensgröße dabei. Auch die Seebühne Hiddensee stellte sich vor: Karl Huck spiele eine kurze Szene aus der Inszenierung Ringelnatz. Das Kunstprojekt La Grange aus Bergen auf Rügen sorgte für loungige Musik und eine kreative Lichtilluminationen. Bis in die Nacht hinein wurde in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern gefeiert.

„Wir konnten gute Gespräche führen, haben weitere Kontakte geknüpft und unsere Destination perfekt in Szene gesetzt. Ein rundum gelungenes Event und ein toller Saisonauftakt in der Bundeshauptstadt“, so Kai Gardeja, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Rügen.

Viele Partner in einem Boot

„Eine Veranstaltung solcher Größe geht nur mit tollen Partnern, denen unser ausdrücklicher Dank gilt“, so Gardeja weiter. So präsentierte die Störtebeker Braumanufaktur – begleitet von Biersommeliers – Brauspezialitäten, machte diese erleb- und entdeckbar und schulte ganz nebenbei die sensorischen Eindrücke der Gäste. Der LandWertHof Stahlbrode servierte feine Häppchen mit einer großen Vielfalt an Geschmackserlebnissen und ließ kulinarische Genüsse wahr werden.

Über die Tourismuszentrale Rügen GmbH:
„Rügen. Wir sind Insel.“ Gemäß diesem Motto wirbt die Tourismuszentrale Rügen – Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH (TZR), seit 2013 weltweit für die Insel Rügen. Rügen ist eben nicht nur die größte deutsche Insel, sie vereint auch alle Eigenschaften einer emotional unverwechselbaren Urlaubsdestination. Neben dem strategischen und operativen Marketing bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen als Reiseveranstalter und -vermittler Reisen und Unterkünfte und ist Herausgeber der offiziellen Insel Rügen-Publikationen. Die TZR betreibt ebenso Tourist Infos und ein Team von Inselexperten informiert dort als auch im Service Center (fon: +49(0)3838 8077 80) über das komplette touristische Leistungsspektrum der Insel Rügen.

Pressemitteilung – Tourismuszentrale Rügen GmbH

Den Urlaub auf der Insel Rügen verbringen

Precise Resort Rügen

443,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Kapitänshäuser

43,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Roewers Privathotel

2.065,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details
Deichgraf

93,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ ggf. Versand
Details

Ähnliche Beiträge